Wie Du sofort mehr Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens hast (Tim Ferriss - 4 Stunden Woche) - James AI

Wie Du sofort mehr Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens hast – die 4-Stunden-Woche von Timothy Ferriss

Du bist Angestellter und denkst Dir oft Dinge wie Diese Aufgabe mache ich nur, um beschäftigt zu wirkenoder Was für eine Zeitverschwendung dieser Task schon wieder ist?

Du bist Selbstständiger und denkst Dir oft so etwas wie Ich würde gerne auf diese Party, kann aber nicht, weil ich noch ein wichtiges Projekt fertig machen muss

oder Wenn dieser Auftrag reinkommen würde, hätte ich auch das Geld für diesen Urlaub.

Glaub mir, ich habe alle Phasen schon durchlebt und mir immer wieder diese Fragen gestellt.

 

Die 4-Stunden-Woche von Timothy Ferriss

Das erste Mal habe ich das Buch am Anfang meiner Selbstständigkeit gelesen, aber komischerweise war ich damals noch nicht bereit für den Input. Hätte ich es mal etwas ernster genommen, wäre ich heute schon Millionär. Spaß 🙂 

Wie es der Zufall so will, habe ich es mir neulich wieder zu Gemüte geführt und war endlich bereit für die Weisheiten des Timothy Ferriss.

Die 4-Stunden-Woche. Zugegeben ein sehr reißerischer Titel. Wenn ich nur vier Stunden pro Woche arbeiten würde, würde ich wahrscheinlich eingehen. Dir als Leser meines Blogs wird es wahrscheinlich ähnlich gehen. 

Was meint Tim Ferriss dann mit seinem extrem interessanten Buch? 

Er will bewusst machen, dass wir unsere Zeit mit viel zu viel Bullshit verschwenden. Das gilt für Selbstständige, Unternehmer und vor allem für Angestellte. Deswegen auch die Fragen am Anfang des Artikels an Dich. Doch genug der Vorrede, ich gebe Dir nun Einblick in eine völlig neue Möglichkeit des Lebens.

Mit der DEAL-Formel aus der Produktivitätsfalle entkommen

DEAL steht für:

  • Definition: Finde heraus, was Du vom Leben willst und was nicht. Und welche (unnötigen) Ängste halten Dich zurück?
  • Eliminieren: Werde alles los, was überflüssig ist, Deine Produktivität lähmt und Dich negativ beeinflusst.
  • Automation: Finde eine Möglichkeit, einfach Geld zu verdienen, Routineaufgaben outzusourcen und damit mehr Zeit zur Verfügung zu haben.
  • Liberation: Was machst Du mit der gewonnenen Zeit und Freiheit?

 

Teil 1 – Definition

Was glaubst Du, könnte Tim Ferriss mit der Unterscheidung zwischen Neuen Reichen und Aufschiebern meinen? 

Die Währung heute ist Zeit. Wer Herr über seine Zeit ist und viel davon hat, gilt in seinem Buch als Neuer Reicher. Die Aufschieber hingegen sind die klassischen Hamsterradler, die alles bis zur Rente aufschieben. Wenn ich mir vorstelle, bis zu meinem 67 Lebensjahr in muffigen Büros mit unangenehmen Kollegen schwachsinnige Projekte umzusetzen, anstatt die Welt zu erkunden und zu gestalten, wird mir ganz anders. Geschweige denn, dass man diesen Zeitpunkt erlebt oder körperlich in der Lage sein wird, die Dinge zu tun, die man schon immer tun wollte. 

Was bereuen wir am Ende unseres Lebens? Richtig, die Dinge die wir NICHT getan haben! Und keine Angst, Du musst nicht Millionär werden, um ein Neuer Reicher zu sein! Um ein neuer Reicher zu werden, musst Du Deine Sicht auf die Dinge komplett ändern. Denn wenn Du genauso handelst wie alle anderen, bekommst Du auch nur das, was alle anderen haben. Ich vermute das weißt Du bereits!

 

Wie kannst Du die Dinge anders machen?

Das relative Gehalt

Es kommt nicht auf das absolute, sondern immer auf das relative Gehalt an. Denn wenn Du 150.00€ im Jahr verdienst, aber 80 Stunden die Woche buckelst, hast Du relativ gesehen weniger als jemand, der nur 50.000 verdient und nur 4 Stunden pro Woche arbeitet. Der Stundensatz ist in Beispiel 1 nur 36€, in Beispiel 2  sogar 240€.

Stress, der Spaß macht

Es gibt in der Stressforschung die Unterscheidung zwischen Distress und dem Eustress, also dem negativen und dem positiven Stress. Vor allem bei Herausforderungen und bei Erreichen von selbst gesteckten Zielen tritt der Eustress auf. Du arbeitest also mit Freude an Deinen Projekten. Und dann fällt es Dir auch nicht schwer, mal richtig ranzuklotzen.

Wie findest Du etwas, was Dir Spaß macht und Geld einbringt? 

Wenn Du schon das macht, was dir Spaß macht, herzlichen Glückwunsch!

Wenn Du nach einem Job suchst, der Dir Spaß macht, dann ist dieser Blog eher nichts für Dich.

Wenn Du ein Unternehmen aufbauen willst, schau Dir auf Youtube die zahlreichen Möglichkeiten an oder frag einfach mich. Ich helfe Dir gerne!

 

Unrealistische Ziele

Auch wenn da die Meinungen zwischen realistischen und unrealistischen Zielen bei allen Erfolgstrainern auseinander gehen, so hat Tim Ferriss jedoch gute Argumente für unrealistische Ziele. 

Er sagt, man solle drei bekannte Persönlichkeiten kontaktieren, in seinem Beispiel John Grisham. Das Ziel dabei ist, eine Frage wie Wie wird man Bestseller-Autorzu stellen und darauf eine Antwort zu bekommen. 

Dadurch, dass man denkt, dass der Kontakt unmöglich ist, dieser aber oft funktioniert, kommt man aus seiner Komfortzone heraus.

Da das Buch bereits 2007 geschrieben wurde, könntest Du jetzt denken, damals waren die Promis noch nicht mit den ganzen DMs und Mails bombardiert. Tatsächlich habe ich auf meiner Reise der Selbstständigkeit unglaublich erfolgreiche und auch bekannte Menschen kennen lernen dürfen. Wenn es bei einem nicht klappt, einfach mit dem nächsten weitermachen.

Zu guter Letzt: Definiere Deine Ziele in allen Bereichen Deines Lebens!

 

Teil 2 Eliminieren

Verschwende Deine Zeit nicht mit ineffizienten Dingen. Setz Prioritäten!

Eines predigt er gebetsmühlenartig immer wieder: Pareto, Pareto, Pareto.

Das Pareto-Prinzip bedeutet: Frag Dich immer, welche 80% des Outputs von 20% des Inputs generiert werden. Das kannst Du Dir zum Beispiel deutlich machen, wenn Du mal an alle Kunden in Deinem Unternehmen denkst: Wie viele Kunden sind unkompliziert und bringen den größten Umsatz? Und wie viele Kunden rauben Zeit und Nerven und bringen wenig Umsatz? Es sind meistens 20% der Kunden die deinen Laden finanzieren. Wenn Du den Rest abstoßen würdest, gäbe es weniger Ärger und kaum Umsatzeinbußen. Die freigewordene Zeit kannst Du für Deine Top-Kunden aufwenden und noch besser werden (so wirst Du auch besser vergütet). Oder Du nutzt die Zeit für Deine Freizeit.

Mach Dir regelmäßig einen Termin, an dem Du Deine Tätigkeiten und Kunden auf Pareto überprüfst.

 

Das Parkinsonsche Gesetz

In anderen Artikeln habe ich es bereits beschrieben. Eine Aufgabe dehnt sich immer entsprechend der gewährten Zeit aus. Egal, ob Du Abgabe Deines Projektes in 2 Wochen oder 2 Monaten hast. Tricks Dich also selbst aus, indem Du Dir selbst Deadlines setzt (am besten mit der Pomodoro-Technik).

 

Informationsdiät

Nur einmal in der Woche Emails beantworten. Schwierig in der heutigen Zeit, nicht wahr?

Lässt sich ganz einfach lösen mit einer Standard-Antwort, dass Du unter der Woche keine Zeit hast, sie zu lesen. Die meisten Probleme lösen sich dann von selbst und in dringenden Fällen wirst Du angerufen. Ist Dir das zu radikal? Dann mach nur zwei Checks pro Tag, beispielsweise einmal um 11 und einmal um 17 Uhr.

Ein mir mittlerweile sehr wichtiger Punkt ist, keine Nachrichten im Fernsehen, Radio oder Zeitungen zu konsumieren. In der Informatik gibt es den Begriff GIGA– Garbage in, Garbage out. Da der allergrößte Teil von Nachrichten negativ ist und Du eh nichts an der Tatsache ändern kannst, kannst Du sie auch einfach ignorieren. Den wichtigsten Themen entkommst Du eh nicht, sofern Du kein Einsiedler in Sibirien bist. Deine Stimmung und Dein Gemüt werden es Dir danken.

Heute habe ich als Experiment einen Tag lang Radio gehört. Mit dem GIGA-Prinzip im Hinterkopf war es die pure Hölle. Schlechtes Wetter, Seuchenpanik, Unfälle. Nur die Musik war gut.

 

Teil 3 – Automation

Delegieren wie ein mächtiger Firmenboss. Du glaubst, das geht nicht? Fang damit an, Deine Haushaltsarbeit outzusourcen. Nehmen wir an, Dein Stundensatz beträgt 50€. Eine Haushaltshilfe/ Putzkraft kostet 15€/Stunde. Ist es dann nicht geschickter, die unliebsame Arbeit outzusourcen an jemanden, der die Arbeit sowieso besser erledigt als Du selbst?

Tim Ferriss schwärmt zudem von virtuellen Assistenten. Diese können Dir lästige Recherchearbeiten abnehmen, Telefonanrufe annehmen oder Buchungen für Dich erledigen. Dienste wie www.onlinejobs.ph beschäftigen engagierte Philippinen, die Dich je nach Bedarf 200€ bis 400€ kosten. Achte auf einfache, klare Briefings und setze Deadlines, um effektiv mit Deinem Assistenten zusammenzuarbeiten.

Ich habe bereits für kleinere Aufträge Sachen auf Fiverr outgesourct und war sehr zufrieden. 

Auch bietet Dir ein Coworkingspace die Möglichkeit, Dich ausschließlich auf produktive Themen zu konzentrieren. Ich habe meinen Arbeitsplatz im Wework und muss mir keine Gedanken machen über Kaffee, Getränke, Reinigung und sonstige Dinge, die bei der Benutzung eines Büros anfallen.

 

Wie automatisierst Du Dein Produkt oder Dienstleistung?

Finde ein Produkt, das sich automatisiert verkaufen lässt. Such Dir als erstes eine Marktnische und dann entwickle ein Produkt, das die Probleme der potenziellen Kunden löst.

Inspiration gibt es zu tausenden auf Youtube. Vielleicht inspiriert Dich auch mein Blogartikel zu Amazon FBA. Achte laut Tim Ferriss darauf, dass Du Dir eine Nische suchst, die groß genug ist, dass es mindestens zwei Fachzeitschriften dazu gibt. Dein Produkt, so Ferriss, sollte zwischen 50 und 200 Dollar kosten. Damit Du nicht mit Kundenanfragen bombardiert wirst, empfiehlt er, eine umfangreiche FAQ-Seite zu erstellen. Du kannst die Akzeptanz im Markt ganz einfach testen, indem Du schon im Vorhinein Werbung für dein Produkt schaltest. 

 

Teil 4 Liberation = Deine Befreiung

Wenn Du Angestellter bist, versuch, so viel Home-Office wie möglich zu machen. Dazu ist wichtig, dass Du Deinem Chef zeigst, dass Du zuhause deutlich produktiver als im Büro bist. Führe ihn langsam an das Thema heran. Schlage ihm erst 1-2 Tage pro Woche vor und erhöhe schließlich Stück für Stück auf 100%. Beachte dann die vorher beschriebenen Regeln und nutze die frei gewordene Zeit für alles, was Du machen möchtest.

Auch gilt Tim Ferriss als einer der Begründer des digitalen Nomadentums, das ich jetzt endlich umsetze. Dabei kannst Du den Geo-Arbitrage-Effekt nutzen. Ich werde mein Geld über mein Unternehmen in Deutschland verdienen, aber In Thailand leben und damit die dortigen Lebenshaltungskosten haben. Für 900€ kann man dort fürstlich leben. Den Rest investiere ich einfach.

Ich lebe dort, wo andere Urlaub machen und habe dank der mittlerweile sehr guten Infrastruktur alles, was ich zum Geschäftemachen brauche. Besseres Internet als in Deutschland, sowie schicke Coworking-Spaces und interessante Communities zum Netzwerken.

Du bist herzlich eingeladen, mich zu besuchen!

 

Also – es gibt keine Ausreden mehr, dass Du zu wenig Zeit hättest. Lebe Jetzt! 

 

Bei Fragen zu diesem Thema bin ich Dir gerne behilflich, da es mir ein wirkliches Herzensthema geworden ist.

Und wenn wir schon beim Thema outsourcen waren: Du kannst jetzt unseren To-Do-Butler JAMES nutzen. Er übernimmt dank seiner künstlichen Intelligenz Deine Tagesplanung und serviert Dir immer Dein wichtigstes zu erledigendes To-Do auf dem Silbertablett. Inklusive der Gesetze von Pareto, Pomodoro und Parkinson!

Freiheitliche Grüße

Dein Constantin

Willkommen in der Zukunft!
Sich selbst organisierende To-Do-Listen

Mit James AI erstellst Du dynamische To-Do-Listen und sie übernimmt für Dich die Planung von Aufgaben.
Automatisiert und auf Deine Bedürfnisse abgestimmt.

3 Comments

Kommentare